Person unter Zug | Hauptbahnhof Hannover



tl_files/Allgemein/icons/uhr.png Einsatzdaten

Alarmzeit:

01.08.2017 um 20:48 Uhr

Einsatzort:

Hauptbahnhof Hannover

Ortszusatz:

Gleis 7

tl_files/Allgemein/icons/car.gif Fahrzeuge

LF 16/12

LF 8/6

tl_files/Allgemein/icons/email.gif Presse

HAZ

NeuePresse

"Person von Zug überrollt"

 

 

Im Einsatz:

 

Löschzug FRW1, FF Linden, B-Dienst West, RTW und NEF, Notfallmanager DB, Bundespolizei

 

 

Unfall im Hauptbahnhof

01.08.2017 - Ein 48jähriger Hannoveraner geriet am heutigen Abend aus bisher ungeklärter Ursache zwischen einem ICE und der Bahnsteigkante und verletzte sich dabei schwer.

 

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst

© Ullrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst

 

Die Feuerwehr Hannover wurde um 20:45 Uhr zu einem Unfall im Hauptbahnhof Hannover alarmiert. Eine Person geriet am Gleis 7 zwischen Bahnsteigkante und einem aus Wien kommenden ICE, in Fahrtrichtung Hamburg-Altona. Seitens der Deutschen Bahn wurden sofort die betreffenden Gleise 7 und 8 gesperrt. Notfallsanitäter der Feuerwehr und ein Notarzt versorgten umgehend den 48-Jährigen. Nach entsprechender Versorgung, wurde der Mann in die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) transportiert.

 

Auf Grund des Unfalles kam es zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.

 

Die Feuerwehr Hannover war mit 20 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz war um 21:25 Uhr beendet. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

 


Zurück