Besuch vom Kindergarten

23.03.2010 14:45

Brandschutzerziehung bei der Freiwilligen Feuerwehr in Linden / 23. & 24. März 2010

Am Dienstag und Mittwoch (23./24. März 2010) versammelten sich kleine Kindergartengruppen auf dem Hof der Freiwilligen Feuerwehr in Linden. Nun war es soweit! Die Kinder und Betreuer konnten endlich Ihre Feuerwehr besichtigen.

Sie wurden von Bettina Riese, Peter Schönfeld und Stefan Steuer in Empfang genommen - nach einer kurzen Vorstellungsrunde war es dann soweit! Die Kinder und Betreuer konnten sich die großen Fahrzeuge in den Hallen anschauen. Wir begannen am LF 8/6 (Bedeutung: Löschgruppenfahrzeug mit einer Pumpenleistung von 800 Liter pro Minute bei 10 bar und einem Wassertank von 600 Litern). Alle Kinder im Mannschaftsraum versammelt, wurden dann viele Fragen fachgerecht beantwortet! Es wurde im Rahmen einer kleinen Fragerunde an die Kinder ein kleines Quiz veranstaltet: wie heißt zum Beispiel die Notrufnummer, und wie könnte man ein Feuer löschen…

Dann ging es zum größten Feuerwehrauto der Wache, dem LF 20/16 (Bedeutung: Pumpenleistung - 2000 Liter / Min. bei 10 bar und einem Wassertank von 1600 Litern). Erstaunt schauten die Kinder zu diesem Fahrzeug. Fasziniert von der Größe kam dann ein „WOW“ als das Blaulicht angeschaltet wurde. Ein kleiner Moment der Stille begann. Das leuchten der Kinderaugen war mehr als klar zu sehen und die Feuerwehrleute hatten viel Spaß dieses zu sehen. Anschließend verließen wir die Fahrzeughalle und die Kinder begegneten im Hof einem voll ausgerüsteten Feuerwehrmann und blieben erst mal erschrocken stehen. Peter Schönfeld hatte sich mit der kompletten persönlichen Schutzausrüstung, wie sie jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau hat, ausgerüstet. Es wurden viele Fragen gestellt - bezüglich der Ausrüstung und der Arbeit mit dem vielen zusätzlichen Gewicht.

Dann war da noch das Spezialfahrzeug der ABC - ErkKW (der heißt aber eigentlich neu CBRN*-Erkunder). Die große Neugier machte es den Kameraden nicht einfach die vielen Fragen der Kinder zu beantworten. Die Kinder spielten die ganze Zeit gut mit – wahrscheinlich lag das auch an dem super Wetter, welches wir an diesem Tage hatten. Nach einer informationsreichen Stunde und unendlich vielen Fragen der Kinder und Betreuer, schlossen wir diese Besichtigung dann noch mit einem tollen Gruppenfoto ab.

Diesen erlebnisreichen und sehr informativen Tag werden die Kinder sicher nicht so schnell vergessen. Vielen Dank für das Interesse von und an der Freiwilligen Feuerwehr im Stadtteil Linden.

 


Zurück