b2 - Küchenbrand im Ihmezentrum

04.07.2015 14:35

Küchenbrand im 11. Stock des Ihme-Zentrums

In einem Wohnhochhaus im Ihmezentrum ist Sonnabendnachmittag eine Küche im 11. Obergeschoss in Brand.
Aufmerksame Mieter im Geschoss über der betroffenen Wohnung bemerkten aus einem offenen Fenster Rauchschwaden und riefen über Notruf die Feuerwehr. Die Regionsleitstelle alarmierte um 14:35 Uhr zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Linden und den Rettungsdienst in den Stadtteil Linden-Mitte.

Die ersten eintreffenden Einsatzkräfte nutzten den speziellen Feuerwehraufzug in dem 17-geschossigen Haus, um ihr umfangreiches Einsatzgerät in die Nähe der Brandraumwohnung auf mehr als 30 Metern Höhe zu transportieren. Dort musste die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden, um an den Brandherd vorzudringen.

Schon um 14:53 Uhr war das Feuer in der Küche unter Kontrolle. Die anschließenden Nachlöscharbeiten und Belüftung der Wohnung dauerten noch etwa 30 Minuten. Personen oder Tiere waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht in den Räumen. Auf dem Herd in der Küche brannten Küchengegenstände aus bisher nicht bekannter Ursache.

Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet. Die Schadenhöhe beträgt nach ersten Schätzungen etwa 3.000 Euro. Die Feuerwehr Hannover war mit 36 Einsatzkräften und 11 Fahrzeugen im Einsatz. Bei einer Außentemperatur von mehr als 37°C war der gesamte Einsatz eine heiße Angelegenheit.

 

Quelle

Zurück