Hersteller Fiat Ducato
Kennzeichen H - 8370
zul. Gesamtgewicht 3,5 t
Besatzung 4 Feuerwehrmänner (SB)
Erstzulassung 17.05.2002
Funkrufname Florian Hannover 7-71-10

 



Der ABC-Erkundungskraftwagen (ABC-ErkKW) dient dem Messen, Spüren und Melden radioaktiver und chemischer Kontaminationen, der schnellen und zuverlässigen Erfassung der Lage, um notwendige Massnahmen ergreifen zu können, dem Aufsuchen radioaktiver Bruchstücke und der messtechnischen Überwachung und Kennzeichnung kontaminierter Gebiete, der automatischen und kontinuierlichen Ermittlung von Messdaten (diese werden zusammen mit den GPS-gestützten Ortsinformationen in einem Rechner gespeichert und online visualisiert), der Aufnahme und dem Melden von meteorologischen Daten, der Boden-, Wasser- und Luftprobennahme und der Datenfernübertragung (DFÜ) zu einer Leitstelle bzw. zur Messleitung des Landes.

Die Messaustattung ist in einem verlastbaren Messcontainer untergebracht. Basis des ABC-Erkundungskraftwagens ist ein FIAT Ducato Maxi L2B, 2.8 i.d. TD mit Allradantrieb und einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen.

Im Messcontainer sind u.a. folgende Systemteile untergebracht:

Radiologisches Mess-System

NBR-Szintillationszähler und Proportionalzählrohr zur Messung der Ortsdosisleistung ab 10 nSv/h bis 1 Sv/h. Die Natural Background Reduction-Methode (NBR) ermöglicht eine schnelle Unterscheidung von künstlichen und natürlichen Strahlen-anteilen auch bei stark schwankendem Untergrund bereits ab 20% künstlichen Anteilen.

Chemisches Mess-System

Photoionisationsdetektor (PID) und Ionenmobilitäts-Spektrometer (IMS) zur chemischen Erkundung mit sich gegenseitig ergänzenden Nachweismöglichkeiten von Kampfstoffen und Industriechemikalien.

Ortungssystem

Differential-GPS mit Koppelnavigation.

Rechner mit Mess-Software
Dient der gleichzeitigen Messung mit allen Nachweisgeräten und der Verknüpfung der Messwerte mit den Ortskoordinaten. Darstellung der Messwerte als XY-Diagramm, Tabelle oder auf einer Karte (online und offline); optischer und akustischer Alarm bei Schwellwert-überschreitung

Spannungsversorgung
Eigenständige Spannungsversorgung für mindestens 4 Stunden autarken Betrieb (Energiebilanz).
Der ABC-ErkKW verfügt weiter über die Voraussetzungen eine Datenfernübertragung zu realisieren. Mit ihr können jederzeit Daten vom Fahrzeug zur Einsatzzentrale oder der ihr übergeordneten Einheit übermittelt werden.
Auf dem ABC-ErkKW befinden sich weitere Messausstattungen und Zubehörteile. Dazu gehören Schutzausstattung, Probennahmen, Messerweiterung Radiologie (MER 1), Aussstattung zur Erfassung der lokalen Wetterdaten, Funkgeräte.

 

 

tl_files/design/IMG-20160507-WA0005.jpg